50 Jahre Kleintierzuchtverein W53 Bühne und Umgebung e.V.

Viel ist in dieser Zeit geschehen! Mit dieser Festschrift wollen wir einen kleinen Rückblick geben und uns an schönen Stunden und gemeinsame Erlebnisse erinnern. Als Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist hier unser Fest am 02.und 03. Nov.2019 zusehen. Ohne den Idealismus und den Einsatz der Rassekaninchenzüchter die im Rahmen der Erhaltung der tiergenetischen Ressourcen züchten, wären viele Rassen schon von unserer Erde „verschwunden“.

Zitate:

„Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen,wie sie ihre Tiere behandelt.“

Mahatma Gandhi

„Menschenkenntnis dämpft die Menschenliebe –Tierkenntnis erhöht die Tierliebe“

Dr. Bernhard Grzimek

Zum Jubiläum hat der Verein die 44. Kreisschau des Kreises Höxter und die22. Allgemeine Piun-Schau übernommen. Festschrift des Kleintierzuchtverein W53 Bühne und Umgebung e.V. Der Antrag auf Zulassung des Vereins wurde auf einer Zusammenkunft am 06.01.1969 beschlossen. Die Zulassung kam am 23.01.1969 vom Landesverband Westfälischer Kaninchen-züchter, angeschlossen an den Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter e.V. und dem Deutschen Bauernverband, Mitglied der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft.

Dank und Anerkennung gilt daher den Gründungsmitgliedern.

Vorsitzender: Karl Vössing, Bühne

Schriftführer: Hermann Hengst, Haarbrück

Kassierer: Ernst Kornhoff, Bühne

Zuchtwerbewart: Hermann Höxtermann, Bühne

Mitglieder: Dieter Kropp, Bühne

Willi Steinmetz, Bühne

Alois Pape, Bühne

Zum 1. Vorsitzenden wurde Karl Vössing gewählt, der dieses Amt von 1969 bis 1980 bekleidete und sich sehr für den Verein eingesetzt hat. Abgelöst wurde er für 2 Jahre von Gerhard Konze der ihn bis 1982 führte. Ab 1983 wird der Verein von Hans-Jürgen Kornhoff als 1. Vorsitzender, Klaus Heinemann als Schriftführer und Heinz Timmermann als Kassierer mit viel Umsicht und Erfolg geführt. Bühne setzte schon immer auf die Jugend, denn der W53 Bühne und Umgebung e.V. ist erst durch die Jugend groß geworden. Die erste Gruppe wird im Jahre 1971 aufgeführt und vergrößerte sich unter Jugendwart Wilfried Neitzel und Peter Konze bis 2001 auf 25 Jugendliche, dass war die 4. größte im Landesverband Westfalen. Die Jugendlichen sind stolz Kreis-, Landes- und Bundesmeister unter sich zu haben. Außerdem holten sie den Kreiswanderpokal in den Jahren 1987, 1988 von 1994 bis 1997 und von 1999 bis 2009 in Folge. Auch unter den 42 Altzüchtern im Jahre 2019 gibt es Europameister, Vize-Europameister,Bundes-, Landes- und Kreismeister, Besitzer von Kammer- und Landesverbandsmedaillen, Ministerehrenpreisen und den Kreiswanderpokal in Reihe von 1983 bis 1989, von 1991 und 1992, von 1994 und 1995, von1999 bis 2001 und von 2003 bis 2009 in Folge, so das der Kreisverband schon keinen Wanderpokal mehr stiften wollte. Nach Vereinslokal Grünewald und Wildschweinkrug stellte man 1989 einen Antrag an die Stadt Borgentreich, den alten Kindergarten als Vereinsheim nutzen zu können. Nach einer Ortsbesichtigung mit dem Stadtamtsinspektor und Ortsvorsteher wurde nach reichlich Aufräumzeit Einzug gehalten. Im Jahre 1999 kaufte der Kleintierzucht W53 Bühne und Umgebung den alten Kindergarten als Vereinsheim. Zur gleichen Zeit wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen und ist nun e.V. Nach 2 Tischbewertungen auf dem Balkon vom 1. Vorsitzenden Karl Vössing, kam im Jahre 1971 die erste Kaninchenschau im Vereinslokal Grünewald. Aus Platzmangel wurden dann die Vereinsschauen in den 80er Jahren in die Alsterhalle verlegt. Im Jahre 1989 wurde zum 20jährigem Vereinsjubiläum die Kreisschau übernommen diese war mit 700 Kaninchen bis heute die größte Schau im Kreis Höxter. Um das Bild bei den Schauen etwas aufzulockern, gibt es seit 1985 eine Vereins-Vergleichsschau mit dem Kleintierzuchtverein K20 Sielen, die mit Hühnern, Tauben, Gänsen, Enten und Fasanen die Schau bereichern. Im Jahre 1986 gesellte sich für 2 Jahre der Taubenverein hinzu. Da sich der W53 Bühne und Umgebung e.V. einen Namen als Hochburg der Zwergkaninchenzüchter gemacht hat, kam man auf die Idee eine Zwergkaninchenschau ins Leben zu rufen. Am 25. und 26. Okt. 1997 wurde die 1. Allgemeine „Piun“ Hermelin und Farbenzwerge Ausstellung mit Allgemeiner Schau durchgeführt. Bei der 6. Piun-Schau im Jahre 2002 waren 601 Kaninchen ausgestellt, darunter 400 Zwergkaninchen. Die Züchter kamen aus Kurhessen, Niedersachsen, Thüringen und Westfalen. Die erste Europa-Schau 2001 an der wir Teil nahmen, war Wels in Österreich. Hier wurde Klaus Heinemann gleich Vize-Europameister mit Hermelin RA. Auf der zweiten in Prag 2004 wurde Rainer Breker mit Farbenzwerge marderbraun, Wilfried Neitzel mit Weißen Neuseeländern und Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau und Farbenzwerge holte gleich zweimal Europameister. Auf der Europa-Schau in Deutschland „Neue Messe Leipzig“ konnte wieder Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau seinen Europameister Titel verteidigen. Im Jahr 2003 wurde mit 17 Vereinsmitgliedern vom W53 Bühne und Umgeb. e.V. der Hermelin- und Farbenzwerge-Club W46 Sektion Borgentreich gegründet, dem heute 23 Mitgliedern angehören. Die Clubgründung erfolgte nur, um an den im ganzen Bundesgebiet stattfindenden Clubvergleichsschauen teilnehmen zu können. Auch dies ist in Deutschland einzigartig ein Hermelin- und Farbenzwergeclub im Verein. In dem Jahr geht der Verein auch unter www.W53.de ins Weltweite Netz. Die 20. Clubvergleichsschau 2003 fand in Remda / Thüringen statt. Von den 112 Zwergkaninchen aus Westfalen stellte unser neuer Club 44 Hermelin- und Farbenzwerge und so holte der Landesverband Westfalen auf Anhieb „Platz 2“ hinter Württemberg-Hohenzollern. Dort traten wir auch die Arbeitsgemeinschaft der Hermelin- und Zwergkaninchenzüchter im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter bei, die dort gegründet wurde. Bei der 21. Clubvergleichsschau 2004 in Deizisau bei Stuttgart / Württemberg-Hohenzollernstellten wir 57 Tiere und holten wieder „Platz 2“.Bei der 1. Fach- und Arbeitstagung der Arbeitgemeinschaft in der Europa-Akademie Werra – Meißner in Meinhard-Grebendorf am 1. Mai 2005 wurde unser Zuchtfreund Klaus Heinemanneinstimmig als Geschäftsführer in den Vorstand der AG gewählt. Schon bei der 22. Clubvergleichsschau 2005 in der Töpfergemeinde Langerwehe / Rheinland am Rande der Eifel, dort hatten 168 Züchter aus 14 Bundesländern und den Niederlanden 1065 Zwergkaninchen zur Bewertung gestellt, hatten es die 26 Preisrichter und ihre 3 Obleute bei der Beurteilung der Zuchtleistungen nicht immer leicht. Die 11 Bühner Züchter mit 84 Kaninchen stellten in 4 Rassen den „Rassesieger“ und der Landesverband Westfalen belegte nach 2 Jahren „Zweiter“ den „1. Platz“ in der Länderwertung von den besten 25 Kaninchen. Im Jahr 2008 wurde ein neues Buch veröffentlicht: „Champions-Edition 2008“. Die Champions-Edition zeigt unverfälscht, wer bei den jeweiligen Rassen bundesweit an der Spitze steht. Grundlage der Auswertung sind alle erfolgreichen Züchter, der letzten 10 Jahre, die an Europa-, Bundes- und Bundesrammlerschauen teilgenommen haben. Der W53 Bühne und Umgebung e.V. ist mit seinen Züchtern in diesem Buch 14-mal vertreten. Von diesen 14-mal — 7-mal auf den 1. und 2. Plätzen. Heute zum 50 jährigem Vereinsjubiläum hat der W53 Bühne und Umgebung e.V. als besonderes „Highlight“ die 44. Kreisschau des Kreises Höxter und die 22. Piun-Schau Übernommen. Wir laden alle Interessierten ein, diese Ausstellungen zu besuchen und ein paar schöne Stunden bei Kaffee und Kuchen in der Bühner Alsterhalle zu verbringen.

Der Vorstandwurde Rainer Breker mit Farbenzwerge marderbraun, Wilfried Neitzel mit Weißen Neuseeländern und Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau und Farbenzwerge hotot gleich zweimal Europameister. Auf der Europa-Schau in Deutschland „Neue Messe Leipzig“ konnte wieder Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau seinen Europameister Titel verteidigen.Im Jahr 2003 wurde mit 17 Vereinsmitgliedern vom W53 Bühne und Umgeb. e.V. der Hermelin- und Farbenzwerge-Club W46 Sektion Borgentreich gegründet, dem heute 23 Mitgliedern angehören. Die Clubgründung erfolgte nur, um an den im ganzen Bundesgebiet stattfindenden Clubvergleichsschauen teilnehmen zu können. Auch dies ist in Deutschland einzigartig ein Hermelin- und Farbenzwergeclub im Verein. In dem Jahr geht der Verein auch unter www.W53.de ins Weltweite Netz. Die 20. Clubvergleichsschau 2003 fand in Remda / Thüringen statt. Von den 112 Zwergkaninchen aus Westfalen stellte unser neuer Club 44 Hermelin- und Farbenzwerge und so holte der Landesverband Westfalen auf Anhieb „Platz 2“ hinter Württemberg-Hohenzollern.Dort traten wir auch die Arbeitsgemeinschaft der Hermelin- und Zwergkaninchenzüchter im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter bei, die dort gegründet wurde.Bei der 21. Clubvergleichsschau 2004 in Deizisau bei Stuttgart / Württemberg-Hohenzollernstellten wir 57 Tiere und holten wieder „Platz 2“.Bei der 1. Fach- und Arbeitstagung der Arbeitgemeinschaft in der Europa-Akademie Werra – Meißner in Meinhard-Grebendorf am 1. Mai 2005 wurde unser Zuchtfreund Klaus Heinemanneinstimmig als Geschäftsführer in den Vorstand der AG gewählt.Schon bei der 22. Clubvergleichsschau 2005 in der Töpfergemeinde Langerwehe / Rheinland am Rande der Eifel, dort hatten 168 Züchter aus 14 Bundesländern und den Niederlanden 1065 Zwergkaninchen zur Bewertung gestellt, hatten es die 26 Preisrichter und ihre 3 Obleutebei der Beurteilung der Zuchtleistungen nicht immer leicht. Die 11 Bühner Züchter mit 84 Kaninchen stellten in 4 Rassen den „Rassesieger“ und der Landesverband Westfalen belegte nach 2 Jahren „Zweiter“ den „1. Platz“ in der Länderwertung von den besten 25 Kaninchen. Im Jahr 2008 wurde ein neues Buch veröffentlicht: „Champions-Edition 2008“. Die Champions-Edition zeigt unverfälscht, wer bei den jeweiligen Rassen bundesweit an der Spitze steht. Grundlage der Auswertung sind alle erfolgreichen Züchter, der letzten 10 Jahre, die an Europa-, Bundes- und Bundesrammlerschauen teilgenommen haben.Der W53 Bühne und Umgebung e.V. ist mit seinen Züchtern in diesem Buch 14-mal vertreten.Von diesen 14-mal — 7-mal auf den 1. und 2. Plätzen. Heute zum 50 jährigem Vereinsjubiläum hat der W53 Bühne und Umgebung e.V. als besonderes „Highlight“ die 44. Kreisschau des Kreises Höxter und die 22. Piun-SchauÜbernommen. Wir laden alle Interessierten ein, diese Ausstellungen zu besuchen und ein paar schöne Stunden bei Kaffee und Kuchen in der Bühner Alsterhalle zu verbringen.

Der Vorstand

Dank und Anerkennung gilt daher den Gründungsmitgliedern.Vorsitzender:Karl VössingBühneSchriftführer: Hermann HengstHaarbrückKassierer:Ernst KornhoffBühneZuchtwerbewartHermann HöxtermannBühneMitglieder:Dieter Kropp BühneWilli SteinmetzBühneAlois PapeBühneZum 1. Vorsitzenden wurde Karl Vössing gewählt, der dieses Amt von 1969 bis 1980 bekleidete und sich sehr für den Verein eingesetzt hat.Abgelöst wurde er für 2 Jahre von Gerhard Konze der ihn bis 1982 führte.Ab 1983 wird der Verein von Hans-Jürgen Kornhoff als 1. Vorsitzender, Klaus Heinemann als Schriftführer und Heinz Timmermann als Kassierer mit viel Umsicht und Erfolg geführt.Bühne setzte schon immer auf die Jugend, denn der W53 Bühne und Umgebung e.V. ist erst durch die Jugend groß geworden. Die erste Gruppe wird im Jahre 1971 aufgeführt und vergrößerte sich unter Jugendwart Wilfried Neitzel und Peter Konze bis 2001 auf 25 Jugendliche, dass war die 4. größte im Landesverband Westfalen. Die Jugendlichen sind stolzKreis-, Landes- und Bundesmeister unter sich zu haben. Außerdem holten sie den Kreiswanderpokal in den Jahren 1987, 1988 von 1994 bis 1997 und von 1999 bis 2009 in Folge.Auch unter den 42 Altzüchtern im Jahre 2019 gibt es Europameister, Vize-Europameister,Bundes-, Landes- und Kreismeister, Besitzer von Kammer- und Landesverbandsmedaillen,Ministerehrenpreisen und den Kreiswanderpokal in Reihe von 1983 bis 1989, von 1991 und 1992, von 1994 und 1995, von1999 bis 2001 und von 2003 bis 2009 in Folge, so das der Kreisverband schon keinen Wanderpokal mehr stiften wollte.Nach Vereinslokal Grünewald und Wildschweinkrug stellte man 1989 einen Antrag an die Stadt Borgentreich, den alten Kindergarten als Vereinsheim nutzen zu können. Nach einerOrtsbesichtigung mit dem Stadtamtsinspektor und Ortsvorsteher wurde nach reichlich Aufräumzeit Einzug gehalten. Im Jahre 1999 kaufte der Kleintierzucht W53 Bühne und Umgebung den alten Kindergarten als Vereinsheim. Zur gleichen Zeit wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen und ist nun e.V.Nach 2 Tischbewertungen auf dem Balkon vom 1. Vorsitzenden Karl Vössing, kam im Jahre 1971 die erste Kaninchenschau im Vereinslokal Grünewald.Aus Platzmangel wurden dann die Vereinsschauen in den 80er Jahren in die Alsterhalle verlegt. Im Jahre 1989 wurde zum 20jährigem Vereinsjubiläum die Kreisschau übernommendiese war mit 700 Kaninchen bis heute die größte Schau im Kreis Höxter. Um das Bild bei den Schauen etwas aufzulockern, gibt es seit 1985 eine Vereins-Vergleichsschau mit dem Kleintierzuchtverein K20 Sielen, die mit Hühnern, Tauben, Gänsen, Enten und Fasanen die Schau bereichern. Im Jahre 1986 gesellte sich für 2 Jahre der Taubenverein hinzu.Da sich der W53 Bühne und Umgebung e.V. einen Namen als Hochburg der Zwergkaninchenzüchter gemacht hat, kam man auf die Idee eine Zwergkaninchenschau ins Leben zu rufen. Am 25. und 26. Okt. 1997 wurde die 1. Allgemeine „Piun“ Hermelin und Farbenzwerge Ausstellung mit Allgemeiner Schau durchgeführt. Bei der 6. Piun-Schau im Jahre 2002 waren 601 Kaninchen ausgestellt, darunter 400 Zwergkaninchen. Die Züchter kamen aus Kurhessen, Niedersachsen, Thüringen und Westfalen. Die erste Europa-Schau 2001 an der wir Teil nahmen, war Wels in Österreich. Hier wurde Klaus Heinemann gleich Vize-Europameister mit Hermelin RA. Auf der zweiten in Prag 2004wurde Rainer Breker mit Farbenzwerge marderbraun, Wilfried Neitzel mit Weißen Neuseeländern und Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau und Farbenzwerge hotot gleich zweimal Europameister. Auf der Europa-Schau in Deutschland „Neue Messe Leipzig“ konnte wieder Heinz Timmermann mit Farbenzwerge marderblau seinen Europameister Titel verteidigen.Im Jahr 2003 wurde mit 17 Vereinsmitgliedern vom W53 Bühne und Umgeb. e.V. der Hermelin- und Farbenzwerge-Club W46 Sektion Borgentreich gegründet, dem heute 23 Mitgliedern angehören. Die Clubgründung erfolgte nur, um an den im ganzen Bundesgebiet stattfindenden Clubvergleichsschauen teilnehmen zu können. Auch dies ist in Deutschland einzigartig ein Hermelin- und Farbenzwergeclub im Verein. In dem Jahr geht der Verein auch unter www.W53.de ins Weltweite Netz. Die 20. Clubvergleichsschau 2003 fand in Remda / Thüringen statt. Von den 112 Zwergkaninchen aus Westfalen stellte unser neuer Club 44 Hermelin- und Farbenzwerge und so holte der Landesverband Westfalen auf Anhieb „Platz 2“ hinter Württemberg-Hohenzollern.Dort traten wir auch die Arbeitsgemeinschaft der Hermelin- und Zwergkaninchenzüchter im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter bei, die dort gegründet wurde.Bei der 21. Clubvergleichsschau 2004 in Deizisau bei Stuttgart / Württemberg-Hohenzollernstellten wir 57 Tiere und holten wieder „Platz 2“.Bei der 1. Fach- und Arbeitstagung der Arbeitgemeinschaft in der Europa-Akademie Werra – Meißner in Meinhard-Grebendorf am 1. Mai 2005 wurde unser Zuchtfreund Klaus Heinemanneinstimmig als Geschäftsführer in den Vorstand der AG gewählt.Schon bei der 22. Clubvergleichsschau 2005 in der Töpfergemeinde Langerwehe / Rheinland am Rande der Eifel, dort hatten 168 Züchter aus 14 Bundesländern und den Niederlanden 1065 Zwergkaninchen zur Bewertung gestellt, hatten es die 26 Preisrichter und ihre 3 Obleutebei der Beurteilung der Zuchtleistungen nicht immer leicht. Die 11 Bühner Züchter mit 84 Kaninchen stellten in 4 Rassen den „Rassesieger“ und der Landesverband Westfalen belegte nach 2 Jahren „Zweiter“ den „1. Platz“ in der Länderwertung von den besten 25 Kaninchen. Im Jahr 2008 wurde ein neues Buch veröffentlicht: „Champions-Edition 2008“. Die Champions-Edition zeigt unverfälscht, wer bei den jeweiligen Rassen bundesweit an der Spitze steht. Grundlage der Auswertung sind alle erfolgreichen Züchter, der letzten 10 Jahre, die an Europa-, Bundes- und Bundesrammlerschauen teilgenommen haben.Der W53 Bühne und Umgebung e.V. ist mit seinen Züchtern in diesem Buch 14-mal vertreten.Von diesen 14-mal — 7-mal auf den 1. und 2. Plätzen. Heute zum 50 jährigem Vereinsjubiläum hat der W53 Bühne und Umgebung e.V. als besonderes „Highlight“ die 44. Kreisschau des Kreises Höxter und die 22. Piun-SchauÜbernommen. Wir laden alle Interessierten ein, diese Ausstellungen zu besuchen und ein paar schöne Stunden bei Kaffee und Kuchen in der Bühner Alsterhalle zu verbringen.Der Vorstand